Wie finde ich das passende Affiliate-Produkt?

Das passende Affiliate-Produkt zu finden, das ist die Frage aller Fragen. Zuerst musst du einmal abwägen, ob du lieber physische Produkte oder Info-Produkte bewerben möchtest. Wenden wir uns dazu den beiden Hauptanbietern im jeweiligen Sektor zu: Amazon und Digistore24. Wie du dich dort anmeldest, das habe ich ja schon in einem früheren Beitrag beschrieben. Natürlich gibt es auch andere Affiliate-Programme, ich möchte mich aber hier auf diese beiden beschränken.

Physische Produkte von Amazon bewerben

Bei physischen Produkten ist das ziemlich einfach. Zuerst einmal musst du herausfinden, ob für ein Affiliate-Produkt, das du zum Bewerben ins Auge gefasst hast, überhaupt Bedarf besteht, d.h. ob es in den Suchmaschinen gesucht wird. Dazu kannst du das gratis Tool Google Trends verwenden, um Produkte und den Verlauf der Suchanfragen zu vergleichen.

Mit dem Google Keywordplanner kannst du genau feststellen, wie viele Suchanfragen das von dir ausgewählte Produkt aufweist. Denn klarerweise brauchst du kein Produkt zu bewerben, das auf Google nicht gesucht wird – versteht sich .

Um den Google Keywordplanner zu nutzen, musst du dir ein Google AdWords Konto zulegen. Du brauchst aber keine Werbung zu schalten, sondern nur das Konto zu eröffnen. Dann kannst du den Keywordplanner verwenden, um zu eruieren, ob das von dir zum Bewerben in Aussicht genommene Produkt überhaupt gefragt ist.

Am Einfachsten ist es allerdings, wenn du sofort auf Amazon gehst und schaust, welches die Bestseller in deiner Nische sind. Dann holst du dir den Affiliate-Link – und los!

Infoprodukte über Digistore24 bewerben

Wenn du dich – so wie ich – wegen der weitaus höheren Provisionen lieber virtuellen Affiliate-Produkten widmest, eröffnest du am besten einen Account bei Digistore24 und schaust dich dort auf dem Marktplatz um. Hier findest du aktuell mehr als 3700 Ergebnisse, die du dir in verschiedenen Nischen anzeigen lassen kannst.

Such dir dort ein Affiliate-Produkt in den vorderen Verkaufsrängen aus, da bist du auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Solche Produkte sind schon längere Zeit auf dem Markt und haben sich eine gute Reputation erworben, d.h. sie sind von hoher Qualität und beliebt.

Wenn du auf dem Marktplatz ein Produkt gefunden hast, das dich anspricht, klickst du einfach auf den Button, um deinen Affiliate-Link zu generieren. Meistens kannst du von dort aus gleich die Partnerseite des Vendors (= Produktherstellers) aufrufen, wo du in der Regel Werbematerial in Form von E-Mail-Vorlagen und Bannern in verschiedenen Größen zum Einpflegen auf deiner Website oder zum Posten in verschiedenen Netzwerken vorfindest. Diese Werbematerialien sind dann in der Regel schon mit deinem Affiliate-Link versehen oder du musst ihn dann eben an einer vorgegebenen Stelle einsetzen.

Hier gleich ein Praxistipp am Rande: Verwende niemals die E-Mail-Vorlagen inkl. Betreffzeilen 1:1 für dein E- Mail-Marketing, sondern nimm sie nur als Anregung. Schreibe die Mails in deinem eigenen Stil, damit dein Marketing authentisch und glaubwürdig. Viele nehmen sich nicht die Mühe, diese Mails abzuändern. Das führt dann dazu, dass du mehrmals täglich dasselbe Mail mit demselben Betreff – nur von einem anderen Absender erhältst. Versuche schon hier, dich von anderen abzuheben und gehe deinen eigenen Weg!

Welche Info-Produkte versprechen den meisten Erfolg?

Alle großen Online-Marketer mit lukrativen Produkten kümmern sich um ihre Affiliate-Partner, indem sie ihnen Hilfestellung beim Bewerben geben und sie vor allem auch über bevorstehende Launches (= Produkteinführungen) informieren.
Um es dir leichter zu machen, habe ich dir eine Liste mit den derzeit erfolgreichsten Online-Marketern zusammen gestellt, die du hier gleich herunterladen kannst. Wenn du auf einen der Links in der Liste klickst, meldest du dich gleich für alle Produkte dieses Marketers als Affiliate bei Digistore24 an.

Liste erfolgreicher Online-Marketer


Worauf solltest du achten, wenn du ein Affiliate-Produkt auswählst?

1. Informiere dich über das Produkt, bevor du es bewirbst. Es könnte nämlich sein, dass du Fragen zum Produkt erhältst, und die solltest du beantworten können. Natürlich ist es nicht möglich, dir alle Produkte selber zu kaufen, die du bewerben möchtest . Aber lies dir wenigstens die Verkaufsseite gut durch oder besuche ein Gratis Webinar, in dem das Produkt vorgestellt wird.

2. Als Einsteiger empfehle ich dir, nicht gleich mit einem hochpreisigen Affiliate-Produkt zu beginnen. Wenn du z.B. in der Immobilienbranche tätig bist, wirst du wahrscheinlich scheitern, wenn du mit einer Luxusvilla beginnst. Eher Erfolg wirst du mit einem kleinen Reihenhaus haben. Du musst ja erst einmal die Mechanismen des Marktes lernen und dir außerdem eine Reputation aufbauen. Vergiss das nicht!

3. Gerade am Anfang verkaufen sich Abo-Produkte besonders gut: Du hast zwar pro Verkauf nur einen kleinen Betrag an Provision, aber dafür monatlich – so lange, bis der Käufer aus dem Abo aussteigt. Da ist die Einstiegsschwelle sowohl für dich als auch für den Käufer niedrig.

4. Achte immer darauf, dir die Adresse des Interessenten abzugreifen, bevor er auf das Affiliate-Angebot kommt. Wenn du nämlich seine Adresse hast, kannst du ihm durch dein E-Mail-Marketing immer wieder andere Infos und Angebote zukommen lassen, die zu seinem Interessengebiet passen. Wenn du aber nur deinen Affiliate-Link postest, also ausschließlich auf den Verkauf abzielst, kannst du ihn später nicht wieder ansprechen.

Wenn du Fragen oder Kommentare hast, dann poste es hier!

 
Bis bald


Die Internet-Oma

Dein Kommentar ist hier willkommen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.