Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /www/htdocs/w010616d/christine-weismayer.com/wp-content/plugins/instantpush/class/class.instantpush.php on line 738

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /www/htdocs/w010616d/christine-weismayer.com/wp-content/plugins/instantpush/class/class.instantpush.php on line 755

Geld verdienen als Affiliate ist gut – Mehrwert schaffen ist besser

Wenn du ins Online Marketing einsteigst, willst du ziemlich sicher in erster Linie Geld verdienen – was sonst! Und da wir ja im Online Business aus dem Hamsterrad des Zeit-gegen-Geld-Tauschens heraus wollen, solltest du dich fragen, wofür du im Internet Geld bekommst, also welchen Mehrwert du lieferst, der deinem Netzwerk Nutzen bringt.

In diesem Beitrag geht es einmal nicht um Tipps zum Geld verdienen und Strategien im Affiliate Marketing, sondern um dein Mindset (= geistige Einstellung), das entscheidend dazu beiträgt, ob du Erfolg hast oder nicht.

Warum du auch als Affiliate Mehrwert schaffen sollst

Kürzlich flatterte mir folgende Mail von einem Anwender meiner Affiliate Leads Formel ins Postfach, über die ich mich nicht nur sehr gefreut habe, sondern die mir auch wieder bestätigt hat, wie wichtig es ist, Nutzen und Mehrwert für den Kunden zu schaffen, um auch Erfolg zu haben:

“Sehr geehrte Frau Weismayer,

vor einiger Zeit habe ich Ihren Kurs “Die Affiliate Leads Formel” erworben. Hierzu habe ich nun ein Testimonial verfasst, welches Sie – sofern Sie möchten – unverändert frei verwenden und veröffentlichen können. Zwei Fotos von mir finden Sie im Anhang.

Die Affiliate Leads Formel ist ein Videokurs, der sowohl für Einsteiger als auch Fortgeschrittene, die sich im Affiliatemarketing ein Business aufbauen möchten, gleichermaßen geeignet ist. Selbst ich, der schon eine ganze Weile im Onlinemarketing tätig ist, konnte aus dem Kurs einige Tipps erfahren, die mir bis dato völlig unbekannt waren und die Dank dieses Kurses jetzt meine Emailliste füllen und nicht nur die des Vendors. Damit hat sich der Kurs für mich schon innerhalb von 14 Tagen gerechnet. Danke

Ingo Reimann
https://www.onlinemarketing-academy.net/”


Gut. Durch ein eigenes Produkt wie in meinem Fall ist es ja relativ einfach, Mehrwert zu schaffen, aber als Affiliate? Du fragst dich jetzt sicher, wie das gehen soll. In einem früheren Artikel habe ich dir ja schon erklärt, wie wichtig es ist, dass du eine Zielgruppe für dein Produkt findest – oder auch umgekehrt, eben ein Produkt, das zu deiner Zielgruppe passt. Diese Zielgruppe muss einen bestimmten Bedarf haben, den du durch die Produkte, die du empfiehlst, lösen kannst. Genau dadurch schaffst du Mehrwert und du wirst im Laufe der Zeit als Person wahrgenommen, der man vertrauen kann und die über kurz oder lang auch als Experte auf einem bestimmten Gebiet gelten wird.
 
Du kannst übrigens dieses und auch andere Testimonials von meinen Kunden lesen, wenn du dir mein Video ansiehst:

 

Warum das “Warum” hinter dem Geld-verdienen-wollen so wichtig ist

Nehmen wir einmal das alte Beispiel von den Kühlschränken in Sibirien: Ein Produzent von Kühlschränken bietet dir eine extrem hohe Provision, wenn du seine Produkte in einem Gebiet, wo er bis jetzt noch nie etwas verkauft hat, Fuß fassen kann, nämlich in Sibirien. Du siehst die hohe Provision und bist Feuer und Flamme für dieses Projekt. Glaubst du, dass du Erfolg haben wirst, auch wenn du ein noch so guter Verkäufer sein solltest? Ich behaupte, dass du schon sehr bald das Handtuch werfen würdest. Ganz einfach deshalb, weil du keinen Mehrwert für die Zielgruppe (= in diesem Fall die Bewohner Sibiriens) schaffst.

Das Gleiche ist es, wenn du im Affiliate Marketing ein Produkt bewirbst, das du entweder gar nicht kennst oder von dem du selber nicht überzeugt bist, nur weil die Provision verlockend hoch ist. Entweder passt das Produkt dann gar nicht zu deiner Zielgruppe oder du kommst nicht authentisch bei der Zielgruppe an. Beides schadet dir als Affiliate, weil du das Vertrauen deines Netzwerks verlierst.

Ich selber habe diesen Fehler in der Anfangsphase meiner Affiliate Karriere auch einmal gemacht. Nur aufgrund der kurzen Beschreibung des Veranstalters habe ich ein Webinar beworben, das ich mir vorher noch nie angehört hatte. Nicht nur, dass das Webinar grottenschlecht war, bekam ich auch noch ziemlich verstörte Mails von Teilnehmern, die sich beschwerten. Seither prüfe ich ziemlich genau, was ich bewerbe und was nicht, da ich meiner Zielgruppe, also meinen Newsletter Lesern nützliche Informationen liefern möchte, die helfen, eines ihrer Probleme zu lösen.

Die Frage aller Fragen ist also: Wie helfe ich meiner Zielgruppe

Frage dich bei der Auswahl eines Affiliate-Produktes nicht: Wie viel Provision erhalte ich?, sondern: Decke ich mit diesem Produkt auch einen Bedarf meiner Zielgruppe?

Wenn du nur rasch Kohle machen willst, um jeden Preis, merkt das dein Netzwerk. Wenn du Produkte empfiehlst, von denen du selber nicht überzeugt bist oder die du gar nicht kennst, merkt das deine Zielgruppe ebenfalls und du wirst scheitern. Das heißt jetzt aber nicht, dass du dir alle Produkte selber kaufen musst. Keinesfalls. Aber du solltest dich über das Produkt und den Vendor gut informieren, ob er vertrauenswürdig ist, ob es – wie etwa bei Amazon – gute Bewertungen über ihn gibt usw. und vor allem, ob es das ist, was deine Zielgruppe, dein Netzwerk braucht.

Wenn du so vorgehst und den Nutzen für deine Zielgruppe, also den Mehrwert, an erste Stelle v.o.r. das Geld verdienen stellst, kommt der Erfolg unweigerlich ganz von selber. Denn nur so gewinnst du das Vertrauen deiner Zielgruppe und du wirst auch langfristig gut verdienen!

Schreibe mir doch deine Meinung dazu unten in den Kommentar!
 

Bis bald


Die Internet-Oma

Dein Kommentar ist hier willkommen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.