Kuchen oder Sardellenringerl?

Wenn ich die Wahl habe zwischen einem Kuchen und einem Sardellenringerl, dann wähle ich Letzteres. Das heißt nicht, dass mir der Kuchen nicht schmecken würde, aber ich bevorzuge Sauer-Pickantes und außerdem vermeide ich Süßes aus Gründen der Linie . Aber warum nicht beides nehmen? Genau so ist es im Online Business. Da gibt es jede Menge Strategien, die einander nicht ausschließen, sondern durchaus ergänzen.

Welche Strategie ist die richtige für dein Online Business?

Du wirst dich fragen, was Kuchen und Sardellenringerln mit dem Online Business zu tun haben? Natürlich auf den ersten Blick gar nichts. Ich will dir damit aber nur eine Parallele zum Online Business veranschaulichen, was die meisten sehr verwirrt. Vor allem dann, wenn sie am Anfang stehen.

Ein Marketer sagt dir, dass du einen Blog haben musst, ein anderer wieder, dass du Video Marketing betreiben sollst. Wieder ein anderer schwört auf E-Mail-Marketing, ein weiterer, dass man nur mit Nischenseiten gut verdient. Dann sind da die, die ausschließlich auf Affiliate Marketing schwören, andere sagen dir wieder, dass du unbedingt ein eigenes Produkt haben musst. Wieder andere sagen dir, dass du das Tool XY einsetzen musst, um überhaupt Erfolg zu haben usw. usf.

Fact ist, dass das alles weder richtig noch falsch ist. Denn jeder Marketer hat andere Schwerpunkte, die er lehrt. Und die meisten Strategien  ergänzen einander und können miteinander verknüpft werden – je nach den Fähigkeiten und Bedürfnissen des Einzelnen.

Im Online Business gilt nicht entweder – oder, sondern sowohl – als auch

Natürlich gibt es einige Basics, die überall gleich sind: Du brauchst eine – oder auch mehrere – Website(s), wo du entweder eigene oder Affiliate Produkte anbietest.

Diese Produkte können wiederum physischer Natur sein, also Produkte, die versendet werden müssen, oder aber virtuelle Produkte, wie etwa Videokurse. Diese haben den Vorteil, dass sie – einmal produziert -, unendlich oft verkauft werden können.

Auf dieser Website brauchst du Besucher, also Traffic. Diesen beziehst du am besten über Social Media. Dabei kannst du gratis Besucher ansprechen durch deine Posts oder auch für Traffic bezahlen, indem du Werbung schaltest.

Die Facebook Strategie
Wie du gezielt Interessenten, Kunden und Partner gewinnst


Eine weitere Traffic-Quelle ist Youtube. Da Youtube zu Google gehört, kann man sagen, dass Youtube die zweitgrößte Suchmaschine des www ist.

Dann ist da natürlich das E-Mail-Marketing. Im Online-Marketing wird das meiste Geld über E-Mail-Marketing gemacht, auch wenn es manche totsagen wollen. Zugegeben: Die E-Mail-Flut, die unsere Postfächer füllt, ist manchmal schon recht nervig. Aber trotzdem dürfen wir im Online Business darauf nicht verzichten.

Warum die “Liste” so wichtig ist

Und da ist dann noch das Problem der so genannten Liste: Denn du kannst ja nur jemandem immer wieder eine E-Mail mit einem Tipp oder auch einem Angebot senden, wenn du seine bestätigte E-Mail-Adresse hast. Genau da liegt aber der Knackpunkt, ob du verdienst oder eben nicht. Es ist aber illusorisch zu denken, dass jeder Besucher gleich beim ersten Mal etwas bei dir kauft.

Hier liegt auch der Haken, den viele Website-Betreiber vernachlässigen: Sie bemühen sich um Besucher, optimieren ihre Website mit viel Mühe – und lassen den Interessenten dann einfach gehen, ohne ihn um seiner E-Mail-Adresse zu bitten.

Wenn du ein eigenes Produkt hast, kannst du deinem Interessenten ja einen kostenlosen Report, ein kleines E-Book, einen Praxistipp, eine Checkliste, ein Erklärvideo oder etwas Ähnliches im Tausch gegen seine E-Mail-Adresse anbieten. Wenn du das nicht tust, ist der Besucher nämlich weg – auf Nimmer-Wiedersehen!

Wie funktioniert Listenaufbau im Affiliate Marketing?

Du fragst dich jetzt: Gut, aber ich habe kein eigenes Produkt. Wie komme ich dann an die Adresse eines Interessenten heran? Die meisten Online Marketer raten auch in diesem Fall, dir einen so genannten Leadmagneten zu erstellen. Aber genau das ist schlicht und einfach vergeudete Zeit und Energie!

Denn es gibt eine Möglichkeit, wie du jede Adresse gewinnst, bevor du den Interessenten auf das Affiliate Produkt leitest – ausnahmslos. Und so kannst du deine Liste wachsen lassen, ganz egal, ob du gratis Traffic Methoden anwendest oder bezahle Werbung schaltest.
Wie das funktioniert, erfährst du in einem kostenfreien Webinar, zu dem du dich gleich hier anmelden kannst:



Bis bald, vielleicht im Webinar!

Die Internet-Oma

Dein Kommentar ist hier willkommen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.